Amazon gibt Gas - so könnten sich die Amazon Echo Geräte bald entwickeln!

Unterschiedlichen Quellen zufolge plant Amazon interessante Neuerungen zu den hauseigenen Amazon Echo Geräten. Seit Mitte Februar sind die Smart Home Geräte mit integrierter Sprachassistentin Alexa in Deutschland ohne Einladung erhältlich. Immer mehrer Haushalte werden mit dem Smart Device ausgestattet. Welche Änderungen bald schon anstehen könnten und welche es bereits gibt, erfahrt ihr nachstehend.


Werden die Echo Geräte womöglich überflüssig?

Künstliche Intelligenz (KI) im Sinne von smarten Assistentinnen sind heutzutage kaum noch wegzudenken und für viele Menschen bereits Normalität. Siri, Cortana und bald auch Bixby machen es vor. Wusstet ihr, dass in Deutschland mehr als 50 Mio. Menschen ein Smartphone haben? Noch beeindruckender, 92% der 25-34 jährigen besitzen mindestens ein Smartphone. Der Trend hält weiterhin an. In ein paar Jahren wird die heutige Generation Z vermutlich bei 97% liegen. Kein Wunder, dass o.g. Sprachassistentinnen in eben genau diesen Anwendung finden. Die heutigen Smartphones bieten technisch sämtliche Funktionen die per Sprachsteuerung gesteuert werden können - Ich kann mich beispielsweise nicht erinnern, wann ich das letzte mal einen Wecker "manuell" gestellt habe. Siri leistet hier gute Dienste. Auffallend in diesem Zusammenhang ist, dass Alexa bis dato nicht auf Smartphones gefunden wird.

Differenzieren muss man an dieser Stelle natürlich, dass Apple, Samsung und Microsoft im Bereich Smartphones spezialisiert sind, das ist bei Amazon in diesem Ausmaß bisher nicht der Fall.

In den USA wagt Amazon nun eine Alexa-Integration in der Amazon-App. Vorerst nur für iPhone und iPad, höchstwahrscheinlich wird die Funktion für Android jedoch auch recht zügig kommen. Nach Angaben von Amazon soll es keine Funktionseinschränkungen geben - heißt, alles was ihr mit dem Amazon Echo könnt, könnt ihr ebenso über die App machen und so ggf. die Geräte sparen. Ein Unterschied den es zu kennen lohnt ist, dass Alexa vorerst nicht per Sprache aktiviert werden kann, sondern lediglich via Button in der App. Wann die Funktion nach Deutschland kommen soll ist noch nicht gewiss. Jedoch ist das ein erstes Herantasten seitens Amazon in den Smartphone Bereich und es ist abzusehen, dass hier zukünftig noch mehr kommen wird!

Quelle: Androidpit (03.2017)

Bekommt Alexa bald einen neuen Sinn?


Bisher kann uns Alexa nur hören, könnte es sein, dass Sie uns bald auch sehen kann? Glaubt man den Veröffentlichungen von "AFTVNews", ist ein Foto aufgetaucht, welches ein mögliches neues Echo-Gerät mit Kamera zeigen könnte. Rein optisch erinnert es an die bekannten Amazon Echo Geräte. Allerdings sind bisher keine genaueren Infos bekannt, auch wurde seitens Amazon nichts angekündigt. Spekulationen zufolge könnte es sich um eine Überwachungskamera ähnlich der Nest Cam handeln, oder aber um ein Device für Videotelefonie.

Auf jeden Fall würde es zu der aktuellen Strategie von Amazon passen. Neulich veröffentlichten wir einen Artikel in dem es um Telefonie mit den Amazon Echo Geräten ging. So soll es bald möglich sein, dass Amazon Echo Besitzer untereinander und ggf. auch mit anderen Geräten via VoIP telefonieren können. Beim telefonieren wird es hier sicherlich nicht bleiben, sodass auch Videoanrufe geplant sein könnten. Bisher viel Spekulationen, wir können jedoch gespannt sein, inwiefern sich diese bewahrheiten werden.

Quelle: Finanzen.net (03.2017)

Deutsche Kindle E-Books werden nun unterstützt

Die in den USA seit gut einem Jahr verfügbare Funktion kam jetzt durch ein Firmware-Update auch nach Deutschland und ermöglicht es Alexa, deutsche E-Books vorzulesen. Voraussetzung ist lediglich ein kompatibles E-Book. Dies erkennt man an der Info  "Text-to-Speech" in den Produktinformationen. Per Sprachbefehl kann Alexa dann E-Books mit der eigenen Stimme vorlesen, Kapitel vor oder zurückspringen. Erste Bedenken kommen natürlich sofort auf, wenn man bedenkt, dass Alexa mit der monotonen Stimme ein Buch vorliest. Vergleichbar ist es durchaus nicht mit einem Hörbuch von Audible, das muss klar sein. Dennoch ein weiterer Schritt in Richtung Komfort. Hier können Sie noch mehr zum Thema erfahren.

 

Quelle: lesen.net (03.2017)


All about HUE

Zum Philips Hue Starter-Kit*

Mit Alexa können Sie direkt die Hue Bridge von Philips ansteuern. Damit haben Sie Ihre Beleuchtung jederzeit per Sprachsteuerung im Griff.            

Tado ist TaDellos

Tado Starter-Kit V3*

Mit der Tado Temperatur Steuerung machen Sie ihr Zuhause  im Winter um einiges wohnlicher und spart dabei auch noch richtig Geld.

Skills

Amazon Alexa Alexa-App Skills Alexashome
VoicePresident - mehr über die Alexa-App und Skills

Alexa kann viel! Und mit den sogenannten Skills lernt Alexa immer weiter dazu. Taxi bestellen, Heizung kontrollieren. Die Skills machen es möglich.

Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot*

Mit dem kleinen Powerpaket Echo Dot bekommt Ihr alle Funktionen von Alexa im kompkten Format. Der Echo für jeden Raum ist da!


Allgemeiner Hinweis

Mit * gekennzeichnete Bilder und Links deuten auf einen Absprung durch einen Partnerlink hin.  

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

 

Blogtotal