Amazon Echo

Der Amazon Echo ist das erste und größte Gerät aus der Echo-Serie. Er wurde in den USA im Juni 2015 veröffentlicht und ist in Deutschland seit Oktober 2016 per Einladung verfügbar.  Amazon Echo ist als stationäres Smart-Home-Device konzipiert worden, welches eine große Bandbreite an Aufgaben bewältigen kann. So sind zum Beispiel Aufgaben wie  Wecker stellen, Einkaufszettel schreiben, Wetterbericht vorlesen oder Termine verwalten,  kein Problem. Gegenüber dem kleinen Bruder, dem Echo Dot, verfügt der Echo über eine größere Lautsprechereinheit mit der die Musikwiedergabe oder das Abspielen von Hörbüchern zur wahren Ohrenfreude wird. Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Geräte finden Sie in der Übersicht.



Klingt gut

Der Echo präsentiert sich durch seine separaten Lautsprecher für den Hoch- und Tieftonbereich mit einer passablen Soundqualität. Das vergleichsweise große Gehäuse in Bassreflex-Bauweise verbessert das akustische Ergebnis noch weiter und spielt so manche Kompakt-Stereoanlage und Bluetooth-Lautsprecher an die Wand. Er eignet sich somit hervorragend als stationäres Unterhaltungssystem, welches gerne Radio, Hörbücher oder einfach Ihre Lieblingsmusik abspielt.

Durch die Richtmikrofon-Technologie ist das Zusammenspiel von Musikwiedergabe und Sprachbefehlen sicher gewährleistet.

Gegenüber dem Echo Dot und dem Echo Tap existieren beim Echo keine Knöpfe für die Lautstärke-Regelung. Diese wird über den Lautstärke-Ring an der Oberseite des Gerätes eingestellt. Neben der manuellen Eingabe der Lautstärke kann diese auch per Sprachsteuerung vorgenommen werden. Wie beim Echo Dot reagiert Alexa dann auf die Befehle "lauter" oder "leiser". Auf der Oberseite befindet sich weiterhin ein Mute-Button, der die Abschaltung der Mikrofone ermöglicht.

 

Alexa hat Skills

Mithilfe einer App und sogenannten "Skills" lässt sich Alexa weiterentwickeln. Unter einem Skill versteht man eine Fähigkeit, die Alexa beigebracht werden kann. Hierzu gibt es einen Store, ähnlich einem App-Store in dem Skills für ein Gerät aktiviert werden können. Dieser Marketplace bietet aktuell bereits über 3000 Skills an und wächst stetig. Ein Skill wäre beispielsweise die Steuerung von kompatiblen Beleuchtungselementen oder Raumthermostaten. Die Skills sind jedoch nicht nur rein auf elektronische Geräte im Bereich Smart Home beschränkt, sonder können auch die Anbindung an ein Taxiunternehmen, einen Nachrichtensender oder ein Musik-Streamingportal sein. Die Skills sind nicht nur auf den Echo beschränkt, sondern funktionieren ebenso mit den anderen Produkten Echo Dot und Echo Tap.

 

Amazon Echo Verpackung Lieferumfang
Amazon Echo in Produktverpackung

Fazit

Der Echo ist das Flaggschiff und Multitalent der Echo-Serie. Wer alle Funktionen der Serie einfach und unkompliziert nutzen möchte ist mit dem Echo richtig bedient. Durch das dezente Äußere passt das Gerät optisch in quasi jeden Haushalt und jeden Raum. Ob in Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Küche, kann Echo alle Aufgaben bestens bewältigen. Durch die qualitativen Lautsprecher eignet sich der Echo hauptsächlich für die Bereiche in denen gelebt und gearbeitet wird. In Küche und Wohnzimmer werden seine Stärken unserer Meinung nach am besten ausgespielt.

 

Wer eine dezentere Alternative sucht, bei der es nicht auf den Gerätesound selbst ankommt und z.B. der Fokus hauptsächlich die Weck-, Lichtsteuerungs- und Terminfunktionen sind, ist mit dem Echo-Dot besser bedient.

 

Ein kleiner Wehmutstropfen ist die fehlende Möglichkeit zur Aux-Anbindung. Somit bleibt Echo-Nutzern die Möglichkeit verwehrt das Gerät mit einer herkömmlichen Stereoanlage zu verbinden. Wer das trotzdem möchte, kann auch hier auf den Echo-Dot zurückgreifen.

 


Es werde Licht

Eine äußerst nützliche Fähigkeit von Alexa ist die Sprachsteuerung von Beleuchuntgselementen.

Die kompatiblen Baureihen von Philips (Philips Hue) oder Osram (Osram Lightyfy) können Sie problemlos verknüpfen. Mit dem Starter-Kit von Hue Color lässt sich nicht nur das Licht an- oder ausschalten, sondern auch dimmen oder die Farbe ändern. Sie haben die Möglichkeit die einzelnen Einstellungen zu kategorisieren (z.B. "Bürolicht") und diese über die Alexa Sprachsteuerung auszuwählen.

Philips Hue Color E27 Starter



EIn nützliches Upgrade

Sollte Sie Alexa aufgrund der Entfernung oder weil Sie gerade "ACDC Thunderstruck" auf Lautstärke 10 hören, nicht verstehen, besteht die Möglichkeit Ihr Gerät mit der Mikrofon-Fernbedienung zu erweitern. Die Fernbedienung ist per Bluetooth angebunden und lässt Sie auch aus anderen Räumen mit Alexa kommunizieren. Als praktische Zugabe, hat die Fernbedienung alle Knöpfe, die man für die Musikwiedergabe benötigt.

Alexa-Sprachfernbedieung für Echo und Echo-Dot


Allgemeiner Hinweis

Mit * gekennzeichnete Bilder und Links deuten auf einen Absprung durch einen Partnerlink hin.  

Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

 

Blogtotal